2.2.2019

Mit einem ungefährdeten 33:23-Heimsieg gegen den abstiegsbedrohten TSV Schnelldorf konnten die Handball-Damen des Tuspo Heroldsberg ihre Position in der Spitzengruppe der Bezirksoberliga Mittelfranken festigen und sich zugleich für die anstehenden Duelle mit den ebenfalls im Vorderfeld der Tabelle platzierten Teams aus Zirndorf und Wendelstein einspielen.

Nach einer Gedenkminute für die beiden Heroldsberger Jugendlichen, die am Wochenende zuvor bei dem S-Bahn-Unfall in Nürnberg ums Leben gekommen waren, gelang es den Heroldsbergerinnen rasch, den Fokus auf den Gegner aus Westmittelfranken zu legen: Schon nach wenigen Minuten war von der Anzeigetafel ein deutlicher Vorsprung für den Tuspo abzulesen, der nach zehn Minuten (8:3) fünf, nach gut 20 Minuten (14:5) neun und zur Pause (19:8) gar elf Tore betrug. Genauso konsequent, wie man in der Vorwoche in Ansbach aufgetreten war, begegnete man dem TSV Schnelldorf, der in der ersten Hälfte kaum eine Chance besaß.

Ein ähnliches Bild bot zunächst der zweite Durchgang, ehe nach der höchsten Führung beim 23:10 (37.) ein wenig der Schlendrian Einzug ins Spiel der Heroldsberger Damen Einzug hielt: Binnen zehn Minuten gelang es den Gästen, ihre Trefferzahl zu verdoppeln, sodass der Vorsprung auf 27:20 zusammenschmolz, wofür indes auch eine Reihe zumindest diskussionswürdiger Zeitstrafen gegen den Tuspo verantwortlich zeichnete. Im Anschluss an eine Auszeit fingen sich die Heroldsbergerinnen allerdings wieder, brachten ihr Spiel in einigermaßen geordnete Bahnen und siegten schließlich mit zehn Toren Differenz.

Die Partie gegen den ersatzgeschwächten TSV Schnelldorf bot den Tuspo-Damen genügend Möglichkeiten, selbst angeschlagene Spielerinnen zu schonen, was im Hinblick auf die bereits erwähnten anstehenden Aufgaben auch Not tut: Beim Auswärtsspiel gegen die Bayernliga-Reserve der HG Zirndorf am kommenden Samstag (Anpfiff am 9.2. um 15:00 Uhr) braucht man nämlich alle verfügbaren Kräfte – das sehr knapp und nicht weniger glücklich gewonnene Hinspiel sollte noch in bester Erinnerung sein…

Tuspo: Lena Falkner, Michelle Grimm (Tor); Maren Kernstock, Tina Bothe (6), Ella Distel (3/1), Sabine Ehler (4), Christina Bittner (4), Ellena von Papp (8), Lea Lehmann (2), Ribana Werner (1), Alicia Heckel (1), Sandra Dummert (1), Kerstin Dummert (3)
Tore für Schnelldorf: Nadine Schmelzer (8), Tina Schmelzer (5), Verena Kleinert (5/4), Leonie Fischer (4), Michaela Abelein (1)

Schiedsrichter: Schöpf (TSV Weißenburg)
Zeitstrafen: Tuspo 5 (Bothe 2, von Papp, Heckel, K. Dummert) – Schnelldorf 0
Siebenmeter: Tuspo 1/1 – Schnelldorf 4/4.

 

Hier KLICK zum Kunstrasenplatz

Termine Handball

24. Feb 2019
11:00 Uhr
wB – JSG Fürther Land (in Heroldsberg)
24. Feb 2019
18:00 Uhr
HSG II – TSV Roßtal II (in Lauf-Haberloh)
10. Mär 2019
09:15 Uhr
wC – TSV Wendelstein II (in Heroldsberg)
10. Mär 2019
12:45 Uhr
Damen – TSV Rothenburg (in Heroldsberg)
16. Mär 2019
13:15 Uhr
wD - TSV Neustadt (in Heroldsberg)



Der Tuspo Heroldsberg dankt seinen Sponsoren für die Unterstützung... smile