06.03.2022

Im kurzfristig anberaumten Nachholspiel der Handball-BOL mussten die Damen des Tuspo Heroldsberg eine 22:27-Niederlage gegen den TSV 2000 Rothenburg hinnehmen und damit erstmals seit mehr als 2 Jahren einer Gastmannschaft gestatten, beide Punkte aus der Gründlachhalle mitzunehmen. Ausschlaggebend für den Spielverlust war – wie schon bei der Partie zuvor in Altenberg – die sehr dünne Personaldecke der Heroldsbergerinnen.

Im ersten Durchgang konnte der Tuspo die Partie gegen die „Tauber-Ladies“ offen halten; ja, gestützt auf eine hervorragend parierende Michelle Grimm im Tor, lag man sogar über weite Strecken knapp in Front. Verantwortlich dafür zeichnete vor allem das gute Zusammenspiel zwischen Conny Macarei und Sandra Dummert, aber auch Kerstin Dummert konnte sich wiederholt gut in Szene setzen. Mit einem insgesamt leistungsgerechten 12:12 ging es in die Kabinen.

Aus der ersten Hälfte hatten dann aber offenbar die Gäste die richtigen Schlüsse gezogen: Während die Heroldsbergerinnen die Rothenburger Angriffsachse um Julia und Charlotte Riedel trotz etlicher Abwehrvarianten nie richtig in den Griff bekam, stand die TSV-Defensive nun massierter im Zentrum und erschwerte es dadurch den Tuspo-Damen, zum Torerfolg zu gelangen. Sukzessive konnten sich die Gäste absetzen und lagen nach 50 Minuten deutlich mit 25:16 vorne. In der Schlussphase war allenfalls Heroldsberger Ergebniskosmetik möglich, an der sich indes auch Laura Friedrich mit ihrem ersten Damen-Tor beteiligte.

Somit müssen sich die Tuspo-Handballerinnen endgültig nach unten orientieren: Das schon im letzten Bericht angekündigte Auswärtsspiel bei der SpV Mögeldorf am 13.3. wird richtungsweisenden Charakter dafür haben, ob die Heroldsbergerinnen an den Abstiegs-Playoffs teilnehmen werden. Noch haben sie es in der eigenen Hand, dies zu vermeiden…

Tuspo: Anna Friedrich, Michelle Grimm (Tor); Elsa Bauer, Conny Macarei (9/5), Nadine Jentsch, Laura Friedrich (1), Johanna König, Katharina Singer (1), Maren Kernstock, Sandra Dummert (7), Kerstin Dummert (4/2).
Tore für Rothenburg: Charlotte Riedel (12/1), Julia Riedel (4), Sophie Burger (3), Anna Hanselmann (3), Annika Eisenhuth (2), Tabea Gehring (1), Hannah Geuder (1), Eva Ehrlinger (1).

Schiedsrichter: Krüger (SpV Mögeldorf)
Zeitstrafen: Tuspo 1 (Kernstock) – Rothenburg 4 (Gehring 2, C. Riedel, J. Riedel)
Siebenmeter: Tuspo 8/7 – Rothenburg 4/1.

 

Hier KLICK zum Kunstrasenplatz



Der Tuspo Heroldsberg dankt seinen Sponsoren für die Unterstützung... smile