Erstes Spiel der Rückrunde, sonnige Hinfahrt zum Auswärtsspiel, gute Stimmung im Team, eisige Finger in der Halle und am Ende stolze Gesichter, weil wir uns endlich mit 2 Punkten beschenkten. So könnte man es kurz zusammenfassen...

Aber was geschah sonst noch??

Am kalten u1nd tristen 3. Adventssonntag, an dem wohl alle auf der Couch geblieben wären, wenn da nicht ein Auswärtsspiel angestanden hätte, machten wir uns auf nach Emskirchen, um unser ersten Rückrundenspiel gegen den SV Puschendorf zu bestreiten.

Das Hinspiel noch gut in Erinnerung, v.a. weil in dem schnellen Spiel damals 69 Tore gefallen waren, bereitete uns die Sonne eine unerwartete Überraschung auf der Fahrt. So passte das Wetter unterwegs wunderbar zu der vorherrschenden guten und freudigen Stimmung im Team. Und auch die Eiseskälte in der Halle konnte das Teamfeeling nicht erschüttern. Trotz eines doch noch recht hohen Krankenstandes konnten wir die Bank fast voll und die Tribüne mit einem kleinen, aber feinen Fanblock besetzen. Ach so, aber ihr wolltet was zum Spiel erfahren??

Wir starteten motiviert mit den ersten erfolgreichen fünf Toren, sodass der Gegner nach knapp 8 Minuten und einem Spielstand von 1:5 gleich seine erste Auszeit nehmen musste. Unsere Abwehr trat gemeinschaftlich auf, konnte natürlich nicht jeden Durchbruch verhindern, aber zeigte eine solide Leistung und unsere Torfrau hatte beim Halten vieler Würfe der Gegner sichtlich Spaß. Und im Angriff belohnten wir uns mit schönen Zusammenspielen und passablen Toren. So konnten wir die Führung problemlos weiter halten.

Auch die Manndeckung, welche Puschendorf gegen uns probierte, konnte uns nicht das Zepter aus der Hand nehmen. Mit nun mehr Platz konnten wir durch Zug zum Tor, Sperren und Freispielen anderer weiter Tore machen. Und so gingen wir mit einer 4-Tore-Führung mit einem Spielstand von 15:19 in die Halbzeit.

Genau weiter so und den Vorsprung vielleicht auch gerne noch etwas ausbauen, dachten wir uns. Und wie ging es dann weiter??

Wie auch schon in der ersten Halbzeit ließen wir uns auch weiter nicht beirren, wenn Puschendorf unsere Führung immer mal wieder etwas reduzierte. Auch wenn es für die eigenen Nerven und die der mitangereisten Zuschauer gewiss besser gewesen wäre, auch hier in der Abwehr stärker gegenzuhalten und vorne das Chacenerspielen und die Treffsicherheit weiter obenzuhalten.

Als es dann 10 Minuten vor Schluss doch auch erstmalig unentschieden stand, war es wichtig, die Konzentration weiter oben zu halten. Und dies gelang uns am Ende auch. Wiedergewonnene Treffsicherheit in wichtigen Momenten, immernoch freudiges Füreinanderspielen und weiter vorherrschender Siegeswille führten uns in den letzten Minuten dann zu unseren ersten, sehnsüchtig herbeigewünschten 2 Punkten in dieser Saison! Glücklich, erleichtert und verdammt stolz endete das Spiel mit 29:31.

Ein schöner Start in die Rückrunde, bei dem der gemeinsame Spaß, das Mit- und Füreinander und die gegenseitige Anfeuerung definitiv Freude auf mehr machten. Gut also, dass die Rückrunde gerade erst begonnen hat...

 

Hier KLICK zum Kunstrasenplatz

Termine Handball

29. Jan 2023
09:30 Uhr
mC - HG Eckental  
29. Jan 2023
11:00 Uhr
wB - HSG Pyrbaum/Seligenporten  
29. Jan 2023
12:45 Uhr
wA - SG Auerbach/Pegnitz  
11. Feb 2023
10:00 Uhr
wD - SG Kernfranken  
11. Feb 2023
11:45 Uhr
mD - ESV Flügelrad