14.4.2019

Mit einem recht locker herausgespielten und zumindest über weite Strecken der 1. Halbzeit auch einigermaßen überzeugenden 25:21-Sieg gegen den ESV Flügelrad Nürnberg beendeten die Handballerinnen des Tuspo Heroldsberg die Bezirksoberliga-Saison. Damit konnte zwar Revanche an den Gästen genommen werden, die den Heroldsberger Damen in der Vorrunde einen Punkt abgeknöpft hatten – an der Vergabe der Meisterschaft änderte dieser Erfolg indes nichts, da zeitgleich der TSV Wendelstein beim 33:18 wenig Federlesen mit Post SV Nürnberg machte und sich somit den Titel aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs mit dem Tuspo sicherte.

In die abschließende Partie, die aufgrund der Belegung der Gründlachhalle durch die „Hero City Rollers“ in Lauf ausgetragen wurde, gingen die Heroldsbergerinnen ersatzgeschwächt, da drei Stammkräfte fehlten. Die stattdessen aufgebotenen Jugend- und Jungseniorenspielerinnen verbreiterten aber nicht nur das Altersspektrum des Kaders (von 16 bis 46), sondern trugen sich auch allesamt in die Torschützenliste ein, was eine gute Grundlage für die Bierversorgung bei der Saisonabschlussfeier bilden wird…

Zum Spiel: Nach einem aus Tuspo-Sicht etwas zähen Beginn (2:3, 6.) sorgte eine knapp 20-minütige Phase, in der mit der nötigen Ruhe, aber auch mit der erforderlichen Präsenz in Angriff und Abwehr vorgegangen wurde, bereits für klare Verhältnisse. 12:4 für Heroldsberg stand es folgerichtig, und auch zur Pause lagen die Tuspo-Damen mit acht Toren vorn (15:7). Obwohl Flügelrad im Schlussabschnitt noch einmal von 21:13 (47.) auf 22: 18 (56.) herankam, änderte sich am Heroldsberger Sieg und dem damit verbundenen positiven Saisonabschluss nichts mehr.

36:8 Punkte haben die Tuspo-Damen in dieser BOL-Saison auf ihr Konto bringen können – wahrhaft keine schlechte Bilanz in einer Liga, die in diesem Jahr ein beachtliches Niveau aufwies und in der es praktisch keine „leichten“ Gegner gab. Noch etwas besser ist jedoch der TSV Wendelstein durch die Runde gekommen, der zwar auch 8 Minuspunkte einsammelte, allerdings die beiden Spiele gegen den Tuspo für sich entscheiden konnte, was letztlich den Ausschlag für Platz 1 gab. Diesen gönnen wir den Wendelsteinerinnen und ihrem Trainer Helmut Riederer von ganzem Herzen, und wir wünschen viel Erfolg in der Landesliga 2019 / 20.

Tuspo: Lena Falkner, Michelle Grimm (Tor); Maren Kernstock, Tina Bothe (2), Christina Bittner (7), Silja Kreuzer (1), Lea Lehmann, Lea Engelhardt (2), Eva Hofmann (2), Sarah Sörgel (1), Alicia Heckel (5/2), Sandra Dummert, Kerstin Dummert (5)
Tore für Flügelrad: Janin Michl (5/1), Michaela Moßmeier (5/4), Julia Köstner (4), Kim-Laura Bischoff (2), Stefanie Parpan (2), Luise Babetzki (2), Julia Fischer (1)

Schiedsrichter: Knödler / Wirth (TuS Feuchtwangen / HC Sulzbach-Rosenberg)
Zeitstrafen: Tuspo 2 (Engelhardt, S. Dummert) – Flügelrad 1 (Köstner)
Siebenmeter: Tuspo 2/2 – Flügelrad 5/5.

 

Hier KLICK zum Kunstrasenplatz

Termine Handball

26. Okt 2019
13:30 Uhr
HSG III - TSV Weißenburg II  (in Heroldsberg)
26. Okt 2019
15:30 Uhr
Damen - TSV 46 Nbg  (in Heroldsberg)
26. Okt 2019
17:30 Uhr
HSG II - Tuspo Nürnberg  (in Heroldsberg)
26. Okt 2019
19:30 Uhr
HSG I - TSV 1861 Mainburg  (in Heroldsberg)
27. Okt 2019
09:45 Uhr
wC - MTV Stadeln  (in Heroldsberg)



Der Tuspo Heroldsberg dankt seinen Sponsoren für die Unterstützung... smile