09.10.2021

Im bislang letzten Spielbericht der Handball-Damen des Tuspo Heroldsberg wurde als nächster Gegner in der BOL Mittelfranken die Mannschaft von Tuspo Nürnberg angekündigt. Dass es fast ein Jahr und zwei Corona-Wellen dauern würde, bis sich diese beiden Teams gegenüberstehen sollten, konnte damals niemand ahnen – aber nun war es endlich soweit, und die Heroldsbergerinnen starteten trotz etlicher Veränderungen im Kader und einer recht holprigen Vorbereitung erfolgreich in die neue Saison: Mit 24:19 konnte beim Quasi-Aufsteiger in Nürnberg gewonnen werden.

Die Heroldsberger Damen kamen gut in die Partie und führten rasch mit 7:3 (11.). Schon bald zeigte sich, was den Unterschied zwischen beiden Teams ausmachen sollte: Aus Ballgewinnen in der Abwehr resultierten Gegenstöße, die durch Johanna Bux, Sarah Sörgel oder Johanna König in Treffer umgemünzt werden konnten. Im Rückraum war die überzeugende Conny Macarei aber häufig sehr auf sich allein gestellt; hinzu kam ein recht fahrlässiger Umgang mit klaren Torgelegenheiten. So blieb Tuspo Nürnberg in Schlagdistanz, ohne jemals den Ausgleich erzielen zu können. Mit 12:9 für Heroldsberg ging es in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff („Seitenwechsel“ passt nicht, da es keinen gab!) bot sich ein ähnliches Bild: Beide Mannschaften mühten sich redlich, vergaben jedoch nicht wenige klare Chancen. Da aber die Heroldsbergerinnen insgesamt handlungsschneller waren als die Gastgeber, konnte der Vorsprung gehalten werden. Näher als auf drei Tore kam Tuspo Nürnberg nicht heran, und letztlich sprang ein verdienter, möglicherweise etwas zu niedrig ausgefallener Heroldsberger Sieg in einem angesichts der Umstände durchaus ansehnlichen Spiel heraus. Erfreulich war, dass Maria Zeise in ihrem ersten Damen-Punktspiel gleich ein Tor erzielen konnte – die mannschaftsinternen Tarife sind bekannt…

Wohin geht die Reise der Heroldsberger Damen in dieser Saison? Die BOL Mittelfranken ist heuer in zwei Gruppen à 6 Teams aufgeteilt. In jeder dieser Staffeln kämpfen die letzten Drei (!) gegen den Abstieg. Also sollte Platz 3 das Ziel sein, und auf dem Weg dorthin war der Sieg bei Tuspo Nürnberg ein wichtiger, jedoch auch fest eingeplanter Schritt. Ob noch mehr geht, wird auf jeden Fall das nächste Spiel (wieder auswärts) am Sonntag, 24.10., gegen den TSV Rothenburg (Anpfiff um 14:30 Uhr, Halle am P1) zeigen – eine Begegnung, in der es in den letzten Prä-Corona-Spielzeiten stets sehr eng zuging.

Tuspo: Anna Friedrich, Michelle Grimm (Tor); Lea Engelhardt (2), Conny Macarei (4), Johanna Frieser, Maria Zeise (1), Laura Friedrich, Johanna Bux (9/4), Johanna König (2), Maren Kernstock, Sarah Sörgel (2), Sandra Dummert (2), Kerstin Dummert (2/1).
Tore für Tuspo Nürnberg: Samara Dietl (4/2), Sonja Flierl (3), Lea Hofmann (3/1), Julia Neugebauer (3/2), Annika Hinterholzinger (2), Isabel Schwangler (1), Kristina Riedel (1), Yasemin Beez (1), Franziska Henneberger (1).

Schiedsrichter: Bastian / Müller (TV Dietenhofen / HC Cadolzburg)
Zeitstrafen: Tuspo Nbg. 5 (Dietl 2, Beez 2, Henneberger) – Tuspo Hero 4 (König 2, Bux, Sörgel)
Siebenmeter: Tuspo Nbg. 7/5 – Tuspo Hero 7/5.

 

Hier KLICK zum Kunstrasenplatz

Termine Handball

23. Okt 2021
18:00 Uhr
HSG III - SpV Mögeldorf (in Lauf)
06. Nov 2021
17:30 Uhr
F - SpV Mögeldorf 
06. Nov 2021
19:30 Uhr
HSG I - TSV Ismaning 
14. Nov 2021
10:00 Uhr
MD - TSV Wendelstein 
20. Nov 2021
20:00 Uhr
HSG I - TSV Sauerlach (in Lauf)



Der Tuspo Heroldsberg dankt seinen Sponsoren für die Unterstützung... smile